Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

4. - 6. Februar 2022

Anfang des 17. Jahrhunderts wurde Dänemark zu einer der ersten europäischen Kolonialmächte – mit Besitzungen an der Ostküste Afrikas, in Ostindien, in der Karibik und mit Grönland auch in der Arktis. Vor mehr als 300 Jahren, am 3. Juli 1721, betrat der norwegisch-dänische
Missionar Hans Egede das erste Mal grönländischen Boden: ein guter Grund, dieses Jubiläum und die Folgen dieses großen Schritts für das heutige Grönland zu beleuchten. Neben der Arktis werden die einstigen Karibikbesitzungen Dänemarks im Fokus unseres Seminars stehen.

Leitung: Annie Lander Laszig

Veranstaltungsnummer 22-005
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein

Sie finden unser Angebot interessant?