Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

7. - 10. August 2020

 

Emil Nolde war einer der führenden Maler des Expressionismus und zählt unbestritten zu den bekanntesten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Als ein Meister der Farbe weiß er mit ihren vielfältigen Möglichkeiten des Ausdrucks zu spielen. Er ist einer der großen Aquarellisten in der Kunst des 20. Jahrhunderts und ist bekannt für seine ausdrucksstarke Farbwahl. Wie zahlreiche andere Expressionisten strebt auch Nolde zu einer Einheit von Leben und Kunst. Doch anders als vielen anderen gelingt ihm mit dem eigens entworfenen Wohn- und Atelierhaus, wo er und Ada mit den selbst geschaffenen Keramiken und Textilien leben, und dem gestalteten Künstlergarten die Umsetzung. Obwohl als „entarteter Künstler“ verfemt, war Nolde überzeugter Anhänger des Nationalsozialismus.

 

Der Workshop konzentriert sich auf die Verbindung von Form und Farbe. Die Locations finden sich im Seebüller Nolde Museum und Garten. Mit fotografischen Mitteln interpretieren und gestalten wir diese Farben und Formen.


Leitung: Heinz Teufel
Veranstaltungsnummer 20-091
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark

Sie finden unser Angebot interessant?