Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

11. - 13. Februar 2022

2021 liegt das Ende des Großen Nordischen Kriegs 400 Jahre zurück. Der End- und Höhepunkt des jahrhundertelangen Ringens um die Vorherrschaft im Ostseeraum bedeutete eine territoriale Neuordnung Nordosteuropas und prägt das Baltikum bis heute. Zahlreiche Parteien und Herrscher waren an dem Konflikt beteiligt, aus dem letztlich Russland als Hauptprofiteur und Schweden als großer Verlierer hervorgingen. Wir stellen Auslöser, Folgen und herausragende Persönlichkeiten vor.

Leitung: Dr. Constanze Köster und Dr. des. Ann-Catherine Lichtblau
Veranstaltungsnummer 22-008
Kosten: ca. 265 € im EZ
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein

 

 

Sie finden unser Angebot interessant?