Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

21. - 23. Januar 2022

Heinrich der Löwe war einer der mächtigsten Fürsten im Heiligen Römischen Reich. Von Braunschweig aus beherrschte er den norddeutschen Raum und setzte sich mit der Gründung und Förderung Lübecks ein Denkmal. Die Konkurrenz gegenüber Friedrich I. Barbarossa führte jedoch 1180 zu seinem Sturz. Wir beleuchten die vielfältigen machtpolitischen sowie kunst- und kulturgeschichtlichen Aspekte von Heinrichs Leben und Wirken.

Leitung: Jörg Memmer

Veranstaltungsnummer 22-004
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark

 

 

Sie finden unser Angebot interessant?