Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

7. - 11. August 2022

Wenngleich seit 1920 die deutsch-dänische Grenze das alte Herzogtum Schleswig durchschneidet, haben doch beide Ufer der Flensburger Förde einen gemeinsamen Kultur- und Wirtschaftsraum gebildet. Romanische Dorfkirchen und prächtige Gutsanlagen sind ebenso in Angeln wie im Sundewitt und auf Alsen zu bestaunen. Überdies gibt es kaum einen Ort, an dem sich das Gegen- und Miteinander von Dänen und Deutschen besser erfassen lässt als in Flensburg.

Seminar mit Exkursionen
Leitung: Jörg Memmer

Veranstaltungsnummer 22-018
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein

Sie finden unser Angebot interessant?