Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

11. - 12. Februar 2022

Städte und Hochkulturen konnten sich ohne ihn nicht entfalten: Der ländliche Raum bildete den Ursprung menschlicher Kulturlandschaften. Doch im 21. Jahrhundert ist seine Bedeutung ins Wanken geraten. Das Gasthaus ist verwaist, der Lebensmittelmarkt geschlossen und der Arzt im Ruhestand. Dörfliche Funktionen und traditionelle Lebensweise schwinden. Was bedeuten also heute Heimat und leben auf dem Lande? Wie ist eine Zukunft für die Dörfer zu gestalten? Welche Rolle spielt dabei die Landwirtschaft, welche Bedeutung haben neue Infrastrukturen?

Offenes Seminar mit dem LandFrauenKreisVerband Schleswig-Flensburg, Kreisteil Schleswig e.V.
Leitung: Klaus-Uwe Nommensen

Veranstaltungsnummer 22-002
Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark

 

 

Sie finden unser Angebot interessant?