Skip to the navigation Skip to the content

22. - 24. Januar 2021 

Goethes Faust: das ist der unbestrittene Klassiker der deutschen Literatur, – mit dem Nebeneffekt, dass viele sich kaum damit zu beschäftigen trauen. Dabei ist der Faust vielseitig und kurzweilig. Er steht in einer langen Tradition, deren ältere Teile kaum bekannt sind – und hat eine Tradition geschaffen, die bis heute anhält. Angeregt durch die Teufelsbündnergeschichte des alten Faustbuchs (1587) verwandelt Goethe den zwielichtigen Magier zum Symbol des neuzeitlichen Menschen. Das Seminar bietet eine Entdeckungsreise durch den Faust in beiden Teilen. Dabei werfen wir auch Blicke in die über 400-jährige Fausttradition außerhalb der Dichtung, vom Stummfilm bis zum Ballett. Anschauung, Lektüre, Diskussionen bieten so ein Kaleidoskop faustischen Wissens.

Leitung: PD Dr. Jörn Bockmann
Veranstaltungsnummer 21-012
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein