Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

1. - 3. Juni 2022

Das Gefühl, den Medien nicht mehr vertrauen zu können, ist inzwischen in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Überwunden geglaubte Begriffe wie „Lügenpresse“ scheinen wieder salonfähig zu werden. „Fake News“ erschüttern das Vertrauen in die Berichterstattung. Staatsfeindliche Bewegungen wie die Reichsbürger und populistische Strömungen machen sich Politik- und Medienverdrossenheit zunutze, indem sie soziale Netzwerke für die Verbreitung antidemokratischer Verschwörungstheorien instrumentalisieren. Das Seminar wirft einen kritischen Blick auf das akute Spannungsverhältnis zwischen Medien, Politik und Gesellschaft, klärt über Methoden und Hintergründe journalistischer Recherche auf und problematisiert die Meinungsbildung über Internet und Social-Media-Plattformen.

Leitung: Dr. Martin Rackwitz

Eine Veranstaltung der Akademie Sankelmark 

Sie finden unser Angebot interessant?