Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

16. - 18. Oktober 2020

Die Bipolarität zwischen „dem Westen“ und den sozialistischen Staaten führte in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu einem fragilen Frieden auf der Welt. Können zu Beginn des 21. Jahrhunderts die vier Pole China, USA, Russland und die EU diesen Friedenszustand weiter erhalten?


Leitung: Friedrich-Franz Sodenkamp
Veranstaltungsnummer 20-100
Eine Veranstaltung der Europäischen Akademie Schleswig-Holstein

 

 

 

Sie finden unser Angebot interessant?