Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Minderheiten-Kompetenz-Netzwerk Schleswig-Holstein / Süddänemark

Aktivitäten von und für nationale und regionale Minderheiten im deutsch-dänischen Grenzland zu fördern, ist das Ziel des Minderheiten-Kompetenz-Netzwerks Schleswig-Holstein / Süddänemark e.V. (MKN). Es hat seine Arbeit 2020 im Akademiezentrum Sankelmark aufgenommen. Das Netzwerk führt Veranstaltungen durch, bei denen Erfahrungen aus dem Verhältnis von Minderheiten in Mehrheiten in Schleswig-Holstein und Süddänemark europaweit vermittelt werden. Damit will das Netzwerk zur Begegnung zwischen Minderheiten und Mehrheiten beitragen. 

Arbeitsschwerpunkte des MKN sind:

  • Veranstaltungen und Projekte zu Minderheitenfragen und zur Umsetzung der Minderheitenpolitik
    im deutsch-dänischen Grenzland 

  • Regionale und grenzüberschreitende Netzwerkarbeit zwischen den Minderheiten und der Mehrheitsbevölkerung in Schleswig-Holstein, Süddänemark und Europa 

Mitglieder des Minderheiten-Kompetenz-Netzwerks sind:

  •         Bund Deutscher Nordschleswiger (BDN)
  •         Deutscher Grenzverein
  •          Europäische Akademie Schleswig-Holstein (EASH)
  •          European Centre for Minority Issues (ECMI)
  •          Föderalistische Union Europäischer Nationalitäten (FUEN)
  •          Frasche Rädj / Friesenrat – Sektion Nord
  •          Region Syddanmark
  •          Stadt Flensburg
  •          Sydslesvigsk Forening e.V. (SSF)
  •          Verband Deutscher Sinti und Roma e.V.
             Landesverband Schleswig-Holstein

Das Minderheiten-Kompetenz-Netzwerk wird vom Land Schleswig-Holstein und von der Region Syddanmark institutionell gefördert.

Weitere Informationen: https://www.minority-network.org/

So erreichen Sie uns:

Minderheiten-Kompetenz-Netzwerk Schleswig-Holstein / Süddänemark e.V.

Akademieweg 6
24988 Oeversee

Helen Christiansen (Koordinatorin)

Tel: 04630- 55 161

mkn[at]sankelmark.de

Sie finden unser Angebot interessant?